Über die Kerl Carbon-Brille

Die leichteste Rahmenbrille. Entwickelt und handgefertigt in Deutschland.

Die Material-Revolution.

5 Jahre haben die beiden Materialingenieure Dr. Jaromir Ufer und Dr. Johannes Dillinger am ersten speziell für die Anforderungen von Brillen entwickelten Carbonfaser-Material gearbeitet.

Anschließend haben sie sich mit dem Experten für Brillen-Design Markus Moser vom Schweizer Trendsetter und Traditionsunternehmen Alpenglühn zusammengeschlossen. Gemeinsam wurden die Brillen zu zeitlosen und noch nie gesehenen Carbon-Designs im Premiumsegment weiterentwickelt.

Seit 2017 entwickelt und fertigt ein Team an zwei deutschen Standorten von Hand die leichtesten Rahmenbrillen aus dem innovativen und einzigartigen Carbon-Werkstoff.

Kerl ist leicht. Extrem leicht!

Der Rahmen einer Carbon-Brille bringt im Schnitt rund 4,3 Gramm auf die Wage.

Trotz der markanten Rahmen sind unsere Brillen federleicht. Sie wiegen durchschnittlich weniger als ein Blatt Papier. Das führt zu einem unglaublich angenehmen Tragekomfort. Die Brille schwebt förmlich im Gesicht.

Auch bei Bewegung und Sport zahlt sich die Leichtigkeit aus. Die Brille tanzt selbst beim Joggen oder ähnlichen Bewegungen nicht auf Ihrer Nase, und Druckstellen sind Vergangenheit.

Möglich wird dies durch unsere eigens entwickelte Carbontechnologie. Die Materialstärke beträgt nur 0,7mm, und trotzdem bringen wir darin bis zu acht ultradünne Faserlagen unter. Dabei verwenden wir die besten Fasern aus der Luft- und Raumfahrtindustrie.

Das Resultat: die leichteste Rahmenbrille der Welt.

Carbon Brille made in Deutschland mit spezieller Carbon Textur

Kerl ist ästhetisch und zeitlos.

Unser eigens entwickeltes Carbonmaterial bietet eine wunderschöne dezente Oberfläche.

Perfekt abgestimmt für unsere Brillen wirkt die seidenmatte Textur je nach Umgebungslicht schlicht anthrazit bis elegant dreidimensional mit einer ganz besonderen Tiefenstruktur. Eine weitere Innovation ist unser Färbeverfahren, mit dem wir dem Material verschiedene Farbtöne geben und trotzdem den Charme der Faserstruktur erhalten.

Die Designs unserer Brillen sind zeitlos und folgen keinen schnelllebigen Trends.

 

Kerl ist beständig

Das Wichtigste für uns ist die Qualität.

Diese stellen wir jeden Tag in unserer Manufakturfertigung mit präzisen Prozessen an jeder einzelnen Brille sicher. Dabei achten wir auf jedes Detail. Unser patentiertes Scharnier hält zum Beispiel über 100.000 Bewegungen stand. Dies bedeutet, dass Sie 100 Jahre lang Ihre Brille jeden Tag drei Mal öffnen und schließen können.

Unser spezielles Carbon ist dafür ausgelegt, trotz der fabelhaften Leichtigkeit allen Belastungen des Alltags spielend gewachsen zu sein. Für eine Kerl Brille entscheidet Mann sich bewusst. Wir stellen sicher, dass Sie diese Entscheidung auch nach vielen Jahren nicht bereuen.

Technologie gerahmt in einer Brille

Jede Kerl Brille wird in unserer deutschen Manufaktur in aufwändiger Handarbeit von sehr erfahrenen und sorgfältigen Mitarbeitern hergestellt. Wo sinnvoll, kommen dabei modernste Maschinen zum Einsatz.

Blech kauft man fertig ein und schneidet es dann zu. Unser Carbon-Composite stellen wir nach streng geheimer Rezeptur überhaupt erst selber her.

Zuerst entsteht der Rohling. Dazu werden die Carbonfasern in ultradünne Schichten gespreizt und anschließend verwebt. Die verschiedenen Carbonfasergewebe werden dann von Hand einzeln in verschiedene Matrixmaterialien eingebettet und in einem hochgenauen Prozess unter großem Druck und bei hoher Temperatur ausgehärtet. Nach mehreren Stunden entsteht so überhaupt erst das Material, welches am Ende die Brille ausbildet.

Nach der Qualitätssicherung der Rohlinge werden die Brillenteile aus diesen mit einem computergesteuerten Prozess herausgefräst. Dabei entstehen die wichtigsten Komponenten unserer Brillen. Reproduzierbar und höchst präzise. Die Feinheit der Komponenten ist dabei so anspruchsvoll, dass wir an die Grenze des Machbaren gehen mussten. Dabei verwenden wir Fräswerkzeuge mit einem Durchmesser von unter 0,8mm.

 

Die einzelnen Brillenkomponenten werden anschließend von Hand verschliffen und entgratet. Für diesen aufwändigen Prozess ist höchste Handfertigkeit notwendig, die nur unsere erfahrensten Mitarbeiter aufweisen.

Vor der Montage der Brillen werden die Teile individuell graviert. Damit erhält jede Brille ihr dezentes Siegel der Herkunft.

Im letzten Schritt werden die Carbonteile mit den restlichen Komponenten aus Titan, Hoch-Präzisions-Sinterkunststoff und Silikon zusammengebaut. Diese Anbauteile könnten dabei jeweils ihre eigene Geschichte erzählen. Wie zum Beispiel unsere Titannasenauflage - sie ist von den notwendigen Arbeitsschritten so aufwändig und anspruchsvoll wie eine ganzes Mittelteil für eine Metallbrille.

Ebenso unsere 3D-gedruckten Scharnierkomponenten und Bügelenden. Auch hier haben wir jahrelang optimiert, um unserem eigenen Anspruch zu genügen.

Das Resultat begeistert uns. Jeden Tag aufs Neue.

Zwei Freunde und Ingenieure.
5 Jahre Entwicklungszeit.

Dr.-Ing. Jaromir Ufer
Carbon-Ingenieur, spezialisiert auf die Herstellung von Carbon Bauteilen.
 
Dr.-Ing. Johannes Dillinger
Luft- und Raumfahrt-Ingenieur spezialisiert auf die Auslegung und Optimierung von Carbonstrukturen.

Kerl Design Prinzipien

1st
Kerl Design Principle

Kerl design is
timeless and avoids
following
fashion trends.

2nd
Kerl Design Principle

Kerl design is aesthetic
and simple in every aspect.

3rd

Kerl Design Principle

Kerl design is sustainable and
needs to last for years.

4th

Kerl Design Principle

Kerl design is innovative and
enabled by new technologies.

Fragen zu Kerl?

Für Kerl steht der Service an oberster Stelle. Darum sind wir gerne für euch erreichbar.

Vielen Dank für deine Nachricht. Kerl wird sich bei dir melden.
This field is required
This field is required
This field is required